Events und Anlässe

Hier finden Sie Informationen über Events und Anlässe, welche in der Schule im aktuellen Schuljahr stattfinden oder stattgefunden haben:

 

Eisbahnbeusch 4/5C und 5/6A (30.01.2024)

Eisbahnbesuch_20240130_45C56A.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.1 KB

Wohnen Arbeit Haushalt (WAH): Das Geld im Griff (12.2023)

WAH_Das Geld im Griff.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.6 KB

"Geschichtenprojekt Icon Poet School" 9B (28.11.2023)

Sich auf unbekanntes Gelände wagen (1) und von Bildzeichen beflügelt (2) in 180 Sekunden (3)
Geschichten schreiben. Wir haben uns entschlossen (4), Teil des spielerischen Geschichten-
projekts „Icon Poet School“ zu sein und freuen uns nach frischen Geschichten zu fischen.(5)

Oder: Schreib zu einem vorgegeben Thema eine Geschichte in drei Minuten und benutze alle gewürfelten Icon dabei möglichst kreativ.

Darauf haben sich die Klassen 8c, 8d, 9a und 9b während drei Monaten eingelassen und mit Autorinnen und Autoren aus der Poetry Slam-Szene jeweils freitags nach dem obigen Spielplan Geschichten geschrieben und performt. Im Projekt wurde die Kreativität stimuliert, der Wortschatz ausgelotet und den Assoziationen freien Lauf gelassen. Es war eine wahre Freude zu sehen, wie einzelne Jugendliche über sich hinaus gewachsenen sind und skurrile, witzige, aber auch nachdenkliche Geschichten erfunden und ausdruckvoll performt haben.

Nach einem schulinternen Geschichtenwettbewerb kam dann auch schon bald der Abschlussanlass im PROGR Bern. Vier Schüler und Schülerinnen aus Riggisberg waren im Finale dabei haben sich mit 12 weiteren Jugendlichen aus Münsingen, Belp und Zollikofen im Geschichten schreiben und performen gemessen. Unterstützt wurden sie von vielen eifrigen Ghostwriter und Ghostwriterinnen, welche immer auch im Einsatz waren. Schliesslich kann es ja passieren, das einem plötzlich absolut nichts in den Sinn kommt für eine passende Geschichte, da konnte man dann auf einen Ghostwriter zurückgreifen.
An diesem Abend war dies aber nur sehr selten der Fall und dem Publikum wurden viele tolle Texte präsentiert.

Welchen Mut es braucht, eine selbstgeschrieben Geschichte auch noch vor einem rund 100-köpfigen Publikum vorzutragen, kann sich hier wohl jeder vorstellen.
Dies gewagt und einen tollen Einsatz gezeigt haben Jutta, Jonathan, Emilie und Loris.

Nach zwei Runden hatte die Jury all ihre Punkte verteilt und vier Sieger und Siegerinnen standen fest: Darunter auch Loris aus Riggisberg. Herzliche Gratulation!

Mit dieser Schlussveranstaltung in Bern ist das Icon Poet Projekt zu Ende gegangen. Ein tolles Erlebnis für die Jugendlichen und auch die Lehrerschaft. Wir freuen uns schon jetzt auf eine nächste Runde Icon Poet.

Pia Baschung, Deutschlehrperson 9b

"Tatort Schule: Gefahren – die auf dem Schulweg lauern" 9. Klassen (30.10.2023)

«Jährlich ereignen sich rund 500 bis 600 Verkehrsunfälle auf den Schweizer Schulwegen. In 80% dieser Fälle sind Personenschäden zu verzeichnen. Grund genug für uns von der TCS-Verkehrssicherheit, dem Schulweg ein eigenes Kapitel zu widmen»

Am 30.10.2023 durften die 9a, 9b und 9c sowie eine 8. Klasse aus Rüschegg Tatortzeugen von einer «Inszenierung eines Kettenunfalls durch mehre Unachtsamkeiten» werden. Morgens um 08.00 besammelten sich alle Klassen bei der Kreuzung vor dem Lindengässli. Bei schon etwas kühleren Temperaturen wurden sie Zeugen des Könnens der Stuntmen, die mit Trottinett, Auto und Skateboard einen Kettenunfall verursachten. Den Klassen wurde vor Augen geführt, was ein kurzer Moment der Unachtsamkeit zur Folge hat und wie auch Kopfhörer oder Smartphones ihren Part dazu beitragen, dass man auf der Strasse weniger aufmerksam ist.

Nach der Unfallverkettung ging es zurück ins Warme. Die Klassen wurden bis zur Mittagspause in verschiedenen Zimmern von den Stuntmen zu unterschiedlichen Themen bezüglich Gefahren auf dem Schulweg und wie man sie vermeidet, unterrichtet. Zum Abschluss gab es noch ein Kahoot für alle Klassen in der Aula, mit dem das erworbene Wissen getestet wurde.

Herzlichen Dank an Peter Iseli der GiBB und Marcel Stucki von Stuckiaction und seinem Team

Triathlon 7. - 9. Klasse (12.09.2023)

Triathlon aus der Sicht eines Teils der Sporttagsgruppe

Schon vor einem Jahr begannen wir mit den Vorbereitungen. Ich durfte als erstes Streckenplanvorschläge ausarbeiten und die Bewilligungen von den Gemeinden, durch denen die Velostrecke lief, einholen. Nach sammeln der Bewilligungen der Gemeinden wurde das Gesuch an das Strassenverkehrsamt zuhanden des Abteils Sportanlässe gestellt.  

 

Währendem liefen Sponsorenanfragen, Abklärungen mit der Badi Belp, Logokreation, Reisevorbereitungen und sehr viel mehr. Kurz vor den Sommerferien entschieden wir uns die ursprüngliche Strecke mit Ziel Schule Riggisberg anzupassen zur Gürbebadi Mühleturnen. Dies war schlussendlich ein sehr guter Entscheid, obwohl der ganze Bewilligungszirkus von vorne los ging. 

 

Aber der Aufwand hat sich definitiv gelohnt nach dem nun der grosse Tag vorbei ist. Einige der Schüler und Schülerinnen sind sicher an ihre Grenzen gekommen aber sind mit Stolz erhobener Brust aus diesem Erlebnis gekommen. 

 

Nochmals ein grosses Lob an die Athleten und Athletinnen. 

 

Anbei noch einige Eindrücke des Tages 

 

Andy Grossenbacher